Unterlagen für die Zulassung von KFZs. Checkliste.

KFZ Zulassung – wichtige Schritte

Wenn Sie ein Auto kaufen, egal ob neu oder gebraucht, müssen Sie es anmelden. Dazu benötigen Sie ein Dokumentenpaket und einen Eintrag bei der Kfz-Zulassungsbehörde. Erfahren Sie mehr über die ersten Schritte und finden Sie heraus, wie die KFZ Zulassung abläuft.

Wie wird ein Auto angemeldet?

Das Auto kann bei der Zulassungsstelle am Hauptwohnsitz des Antragstellers angemeldet werden. Sie müssen einige Dokumente vorlegen und auch eine Gebühr zahlen.

Unmittelbar nach der KFZ Zulassung erhalten Sie:

  • Zulassungsbescheinigung
  • Kennzeichen
  • Fahrzeug-Genehmigungsdokument
  • Prüfplakette

Zunächst einmal haben Sie 2 Möglichkeiten. Sie können selbst zur Zulassungsstelle kommen, um Ihr Fahrzeug anzumelden oder sich an Ihre Versicherung wenden.

Viele Versicherungsgesellschaften oder deren Vertreter bieten einen Kfz-Zulassungsservice für Kunden an. Dazu müssen Sie dem Versicherungsvertreter lediglich eine Vollmacht ausstellen. Nach der Zulassung Ihres Autos werden die notwendigen Dokumente dem Vertreter/Versicherer übergeben.

Unterlagen für die KFZ Zulassung

Um ein Auto in Deutschland zulassen zu können, benötigen Sie einige Dokumente.

Unterlagen für die KFZ Zulassung – Checkliste:

  1. Personalausweis oder Reisepass
  2. Nummer für die elektronische Versicherungsbestätigung – eVB-Nummer
  3. Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  4. Single Euro Payments Area- oder SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kfz-Steuer

Zusätzlich für Neufahrzeuge:

  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung des Herstellers – COC-Unterlagen
  • Die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) wird von der Zulassungsbehörde bei der Erstanmeldung ausgestellt

Zusätzlich für Gebrauchtwagen/stillgelegte Fahrzeuge:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Bericht der letzten (TÜV)-Hauptuntersuchung
  • die alten Kennzeichen

Für die Zulassung mit Kurzzeitkennzeichen genügen ein Reisepass/Personalausweis und eine eVB-Nummer. In diesem Fall benötigen Sie weder Führerschein noch Betriebserlaubnis.

Kann man ein Fahrzeug online anmelden?

Die Durchführung der Internet-Kfz-Zulassung oder auch i-Kfz war nicht immer möglich. Ab 2015 ist die Abmeldung und Wiederzulassung von Fahrzeugen online möglich, ab Oktober 2019 auch die An- und Ummeldung eines Fahrzeugs über das Internet.

Wenn Sie ein Auto online anmelden möchten, benötigen Sie folgende Dokumente und Angaben:

  1. Personalausweis mit einer aktivierten eID-Funktion und einem PIN-Code
  2. eVB-Nummer (Elektronische Versicherungsbestätigungsnummer)
  3. Zulassungsbescheinigung Teil II mit einem verdeckten Sicherheitscode
  4. Smartphone mit AusweisApp2/Kartenlesegerät
  5. Internationale Bankkontonummer (IBAN-Nummer)

Zunächst werden Sie auf der Website Ihrer Zulassungsstelle identifiziert. Danach müssen Sie die Markierung des Fahrzeugbriefes offenlegen. Geben Sie diesen Code hinter der Fahrzeugidentifizierungsnummer (VIN) in das erforderliche Feld ein.

Nach Eingabe der eVB-Nummer der Versicherung werden Sie nach Ihrer Bankverbindung (IBAN) gefragt, um die Kfz-Steuer abbuchen zu können.

KFZ Zulassung: Was kostet sie?

Die Gebühren sind nicht bundesweit geregelt und können je nach Behörde um ca. 1-2 EUR variieren. Als Referenz hier die Durchschnittswerte:

  • KFZ Erstzulassung: ab 26,90 EUR
  • Gebrauchtwagenzulassung im gleichen Bezirk/im neuen Bezirk: ab 19,20 EUR/ab 29,70 EUR (bei Besitzerwechsel)
  • Saisonkennzeichen: ab 27,20 EUR
  • Kurzzeitkennzeichen: ab 13,30 EUR
  • Reservierung eines Wunschkennzeichens: ab 12,90 EUR
  • Kennzeichen H (Oldtimer): ab 27,10 EUR
  • Ausfuhrkennzeichen: ab 31,70 EUR

Die Gebühren für die Erstzulassung eines Autos online betragen durchschnittlich 27,90 Euro und können per ePayment bezahlt werden.

Wie lange dauert eine KFZ Zulassung und wie kann man Zeit sparen?

Der Standardservice dauert ab 72 Stunden nach Einreichung der Unterlagen. Während der Pandemie waren die Ämter-Bearbeitungszeiten jedoch sehr unterschiedlich. Die Situation kann sich jederzeit wiederholen. Außerdem können die Bearbeitungszeiten bei den Zulassungsstellen von Woche zu Woche variieren.

Um lange Wartezeiten und Verzögerungen zu vermeiden, bereiten Sie sich einfach so gut wie möglich vor, bevor Sie zur Zulassungsstelle gehen:

  • Wenn möglich, geben Sie Ihre Daten online ein und vereinbaren Sie einen Termin
  • Buchen Sie Ihr Wunschkennzeichen im Voraus
  • Bereiten Sie alle Dokumente vor und besorgen Sie sich im Voraus Ihre Kennzeichen

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Autozulassung ein kompliziertes Verfahren ist, können Sie sich an Ihren zuverlässigen Partner wenden – die Versicherungsgesellschaft Flottex.de. Wir helfen unseren Kunden seit über 40 Jahren und wissen daher, wie Sie Ihr Auto schnell und einfach anmelden können. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder Ihr KFZ zulassen möchten.

Wichtig: Um ein neues Auto in Ihrem Fuhrpark anzumelden, gibt es viele Punkte, die Sie beachten sollten. Wenden Sie sich für alle Details an Ihren Ansprechpartner bei Flottex.de.

Beitrag teilen

Schnellangebot anfragen!